Böller aktuell!

Werbung : Stopp...werde Mitglied in der Böllergruppe



Wichtige Termine für das Böllerjahr 2019

1. Mai 2019: Maibaumstellen (Interne Veranstaltung)

Letztes Jahr war das gemeinsame Maibaumstellen und das gesellige Beisammensein ein großer Erfolg! Auch dieses Jahr wollen wir diesen schönen Brauch wiederholen und die Böllergruppe des SSV-Viernheim lädt am 01.05.19 ins Schützenhaus ein. Alle Informationen zur Veranstaltung finden sich im Download.

Download
Einladung 1. Mai 2019
1Mai_Einladung-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 161.0 KB

Odenwälder Lärmfeuer-Veranstaltung mit Kanonenböllern

Wer: Beim »Ferienbauernhof Vesperstube & Biergarten Daumsmühle«

Wann: Sa. 30.03.2019 (von 20:00 bis 21:30)

 

Böllertermin : 20.04.2019  (Ostersamstag ) bei Landmetzgerei Hoock Viernheim / außerhalb. --> Weitere Info folgt

 

Freundschaftsböllern

Wer: Sportschützenverein Viernheim 1953 e.V.

Wann: Mi. 01.05.2019 (von 10:00 bis 18:00)

 

90.Geburtstag unseres Schützenbruders Alfred Kappis
Traditionsgemäß werden wir ihm zu Ehren am 05.07.2019  böllern - Bitte Termin vormerken!

 

Böllern zum Tag der offenen Tür beim Schutzenverein "PSG" in Arheilgen

Wer: Privilegierte Schützengesellschaft Darmstadt 1538 e.V. (PSG)

Wann: Sa. 15.06.2019 (von 11:00 bis 17:30)

 

20. Vorderladertage und Westerncamp

Wer: Fürther Schützenverein "Hassia" 1928 e.V.

Wann: Fr. 13.09.2019 bis So. 15.09.2019 (Beginn 18:00 / Ende 13:00)

 

Alljährliches Einheitsböllern zum 03. Oktober

Wer: Schützengesellschaft 1863 Gross-Bieberau e.V. / Stadtverwaltung Groß-Bieberau

Wann: Do. 03.10.2019 (von 11:00 bis 12:00)


Unser König 2018/2019 ist wieder ein Böllerschütze!

Thorsten Drogosch, der als Schützenkönig nach seiner zweijährigen Amtszeit von seinem Vereinskollegen, Gerhard Hoock, abgelöst wird, hat viel Freude am Böllern. Auch Gerhard Hoock, unser neuer König, ist nicht nur ein erfolgreicher Gewehrschütze sondern auch von Anfang an ein aktives Mitglied der Böllergruppe.

Auf den Bildern sieht man den alten König Thorsten Drogosch (mit Königskette) und den neuen König, Gerhard Hoock (Bild unten in der Mitte), gemeinsam mit dem Böllermeister Edgar Samstag (auf den oberen Bildern jeweils links mit Schaftböller) sowie zwei weiteren Mitgliedern der Böllergruppe.


Böllertreffen Juni 2018

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!


Maifest und Freundschaftsböllern am 1. Mai 2018. - Alte Tradition neu begründet!

Maibaum stellen, Maifeiern und Böllern sind uralte Traditionen und gehören vielerorts zu den Höhepunkten im Jahresablauf. - Die Böllergruppe aus dem SSV-Viernheim hat diese Tradition am 01.05.2018 neu belebt. Gemeinsam mit den Frankensteiner Kanonenfreunden wurde ab 10:00 Uhr im Schützenhaus geböllert und gefeiert. Neben einer sehr gekonnten Darbietung der Böllerkunst gab es leckeres Essen und erfrischende Getränke. - Nach Kaffee und Kuchen gab es noch ein Abschlussböllern. Alle waren sich einig, dass in Zukunft das Maifest zu einer festen Tradition im SSV-Viernheim werden soll.


Böllern: verantwortungsvoller Umgang mit einem wertvollem Brauchtum

 

 

Sicherheit und Verantwortung:

Da Böllern im öffentlichen Raum oder im Beisein von Zuschauern durchgeführt wird, sind Vorsicht und die Einhaltung der Sicherheitsregeln von besonderer Bedeutung. So müssen sich zukünftige Böllerschützen einer ausführlichen Sachkundeprüfung unterziehen, bevor Sie einen Böllerschein erhalten und eine Erlaubnis zum Erwerb des Böllerpulvers beantragen können. Neben umfangreichem Fachwissen und sicherheitsrelevanten Informationen spielen hier auch ein einwandfreies Führungszeugnis und eine absolute Zuverlässigkeit der Schützen eine wichtige Rolle. Aber auch an die Gerätschaften, die beim Böllern Verwendung finden, werden besonders hohe Anforderungen gestellt. So müssen Böller regelmäßig alle fünf Jahre durch ein Beschussamt "beschossen" werden. D.h. die Böller werden mit einer besonders hohen Probeladung auf Funktionsfähigkeit und absolute Sicherheit hin überprüft.

Beim Beschussamt werden an Sicherheit und Funktionsfähigkeit der Böller höchste Anforderungen gestellt. Dieser historische Böller hat den Beschusstest ganz offensichtlich nicht bestanden!

 

Die Böller der Böllergruppe des SSV sind in tadellosem Zustand aus blankem Edelstahl und werden liebevoll gepflegt. So kann dieser traditionsreiche Brauch verantwortungsvoll und sicher durchgeführt werden, so dass das Böllerschiessen auch in Zukunft ein guter Brauch bleibt, der mit ungetrübter Freude ausgeübt werden kann!

 


Feierliches Rahmenprogramm beim Besuch des hessischen Innenministers

Anlässlich des Besuchs des hessischen Innenministers, Herrn Peter Beuth, sorgte die Böllertruppe gekonnt für einen feierlichen Rahmen. Hier im Bild mit Böllerwagen und Schaftböller.


Böllern für den Schützenkönig: Hoch lebe König Thorsten!

Wie es sich für ein feierliches Ereignis gehört, wurde zum Königsschießen zünftig geböllert. Den Zuschauern und König Thorsten I. hat's gefallen!


Impressionen vom Böllertreffen aus Otterstadt.


Böllergruppe im SSV-Viernheim

Im SSV Viernheim gibt es seit 2013 eine Böllergruppe, die sich neben dem Schießsport engagiert und mit großer Leidenschaft diesem traditionellem Hobby widmet. Derzeit hat die Böllergruppe sieben aktive Böllerschützen, die bereits zu vielen Anlässen geböllert haben.


Die Böllerschützen

Edgar Samstag Böllermeister

Schaftböller 20mm


Bruno Kappis

Standböller 30mm


Richard Heinz

Standböller 30mm


Thorsten Drogosch

Standböller 30mm

Norbert Sudra

Handböller 16mm


Gerhard Hoock

Standböller 30mm




Böllerscheibe 2016

Gründer der Böllergruppe im Jahre 2013

Auf dem Bild von links nach rechts: Edgar Samstag, Gerhard Hoock und Bruno Kappis.

2013 wurde die Böllergruppe auf Initiative von Edgar Samstag gegründet. Seitdem hat die Gruppe zahlreiche Vereinsfeste oder Feierlichkeiten angeböllert.

Vereine und Privatpersonen, die einem Fest einen feierlichen Rahmen geben wollen, können sich gerne mit der Böllergruppe in Verbindung setzen.




Großes Böllertreffen in Bingen


Ein besonderes Erlebnis für die Böllerschützen des SSV-Viernheim war das Böllertreffen am 05.06.2017 in Bingen am Rhein. Bei strahlendem Sonnenschein genossen die Mitglieder der Böllergruppe, die mit ihren Frauen angereist waren, das große Spektakel, an dem ca. 100 Böller- und Kannonenschützen teilnahmen.

Zwischen dem weithin sichtbarten Niederwalddenkmal (Rüdesheim) und dem alten Zollhaus in Bingen wurde abwechselnd über den Rhein geböllert. Aufgrund der Entfernung über den Rhein wurde der Schall der Böllerschüsse auf der anderen Rheinseite jeweils verzögert wahrgenommen.

Ein sehr beeindruckendes Erlebnis, bei dem zunächst weißer Rauch gesehen wurde, auf den drei Sekunden später der dumpfe Knall zu hören war. Insgesamt dauerte das Schießen etwa eine Stunde. Anschließend genossen die Böllerschützen und Ihre Begleitung den warmen Frühsommertag in der wunderschönen Umgebung des Rheintals.


Ausflug der Böllergruppe am 26.03.2017 nach Weisenheim am Berg / Pfalz

Geselligkeit wird bei der Böllergruppe groß geschrieben: Bei bestem Wetter wurde ein Ausflug in die Pfalz organisiert. Gutes Essen und Trinken sind natürlich auch immer dabei. Das Bild zeigt die Böllerschützen mit Ihren Frauen im Hotel Holz-Weisbrodt in der Pfalz.