Unsere Großkaliberschützen in Phillippsburg beim 200 Meter Popperschiessen

Neun unserer Großkaliberschützen waren in Phillippsburg beim 200 Meter Popperschiessen aktiv. 
Geschossen wird dabei auf Stahlziele in 200 Metern Entfernung, die bei einem Treffer nach hinten umfallen.
Unsere Schützen waren mit unterschiedlichen Waffen erfolgreich: Neben Ordonanzgewehren wurden Halbautomaten und Matchbüchsen eingesetzt.
Alle hatten extrem viel Spaß. Neben den erfahrenen und treffsicheren alten Hasen schlugen sich auch unsere Neulinge sehr wacker und trafen einen Stahlpopper nach dem anderen. Danach gab es noch ein gemütliches Beisammensein im Schützenhaus in Viernheim.  Demnächst soll in Phillippsburg auf 300 Meter Zielscheiben geschossen werden. Ein Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Jahreswechselschießen 2017/2018

Das Jahreswechselschießen ist beim Sportschützenverein Viernheim 1953 e.V. eine liebgewordene Tradition, die seit vielen Jahren immer um den Jahreswechsel herum stattfindet. Für gewöhnlich wird das Schießen mit Ordonnanzgewehren (das sind historische Militärwaffen) auf eine Distanz von 100 Metern durchgeführt.

 

Da die Gewehrstände des SSV Viernheims jedoch derzeit grundlegend umgebaut und modernisiert werden, wurde dieses Jahr in einem anderen Modus geschossen. Ausgetragen wurde der Wettkampf auf dem neu renovierten Pistolenstand. Da hier Großkalibergewehre weder erlaubt noch sinnvoll sind, wurde mit Westernwaffen (z.B. Unterhebelgewehren wie Winchester, Marlin, Henry etc. Sharps- und Rolling Block-Gewehren) geschossen.

 

An zwei Qualifikationstagen (Samstag den 16.12.17 und Samstag den 06.01.2018) konnten sich die Schützen für das Finale am Sonntag, den 14.01 2018 qualifizieren. Geschossen wurde auf eine Zielentfernung von 25 Metern. Als Qualifikation mussten mit drei Schuss auf einer Scheibe drei Treffer in die Zehn erreicht werden.

 

Letztendlich hatten sich 28 Teilnehmer für das Finale qualifiziert.

 

Im Finalschießen am 14.01.2018 schossen alle Schützen mit dem selben Kleinkaliber-Unterhebel-Repetier-Gewehr. Dieses Jahr war der glückliche Gewinner Dr. Alexander E. Meier, der Pressewart des SSV Viernheims und schwerpunktmäßig Kurzwaffenschütze.

 

Wie es Tradition ist, wird der Name des Spenders – dieses Jahr stammt die Scheibe von Jürgen Karr – und der Name des Gewinners auf der Scheibe verewigt. Bei der anschließenden Siegerehrung wurde ihm die Scheibe von Engelbert Merling überreicht, der gemeinsam mit anderen Vereinsmitgliedern das Jahreswechselschießen organisiert und durchgeführt hatte. Ihm gebührt an dieser Stelle der besondere Dank aller Teilnehmer.

 

Alle Einnahmen aus dem Scheibenverkauf und dem Schankbetrieb kommen dem Umbau der Gewehrstände des SSV Viernheims zu Gute.

 

Obwohl der Wettkampf allen Teilnehmern sehr viel Spaß gemacht hat, freuen sich alle Schützen auf die Fertigstellung der Gewehrstände und hoffen, das nächste Jahreswechselschießen dann wieder – nach alter Tradition – auf dem 100 Meter-Stand durchführen zu können.

Engelbert Merling übergibt die Siegerscheibe des Jahreswechselschiessens 2017/2018 an den diesjährigen Sieger Dr. Alexander Meier

 


Impressionen vom Jahreswechselschießen (Qualifikation und Finale)


Vereinsmeisterschaft Ordonnanzgewehr und Unterhebelgewehr

Auf Grund des laufenden Umbaus der Gewehrstände des SSV Viernheims wurden die Vereinsmeisterschaften in den Disziplinen Ordonanz- und Unterhebelgewehr dieses Jahr auf den Anlagen des SSV-Weinheims ausgetragen. - Wie immer wurden die Viernheimer Schützen von den Vereinskameraden aus Weinheim sehr ganstfreundlich empfangen, so dass der Wettbewerb bei guter Stimmung zu einem angenehmen Erlebnis für alle Teilnehmer wurde.